ALKOHOLISMUS

 

 Verschiedene Formen des Alkoholismus nach Jellinek

 

Der Psychiater Dr. Jellinek teilt die Formen des Alkoholismus in folgende Kategorien auf :

 

Alpha, Beta, Gamma, Delta und Epsylon Alkoholismus

 

 

Alpha - Alkoholismus:

Trinkt aus Angst, Gehemmtheit, Kontaktproblemen, um seine inneren Spannungszustände zu lösen und um den gestellten Ansprüchen gewachsen zu sein. Es besteht eine psychische Abhängigkeit.

 

 

Beta - Alkoholismus:

Ist der klassische "Gesellschaftstrinker" der sein Trinkverhalten vom sozialen Umfeld bestimmen lässt.

Es besteht keine Abhängigkeit.

 

Gamma - Alkoholismus:

Der Gamma-Alkoholiker ist der süchtige Trinker. Neben der seelischen Abhängigkeit ist bereits eine körperliche Abhängigkeit eingetreten. Es besteht ein Kontrollverlust d.h.. nach den ersten Gläser entwickelt sich ein unwiderstehliches Verlangen weiter zu Trinken. Kurze Abstinenzphasen sind möglich. Eine "Heilung" im Sinne eines kontrolliertem Trinkverhalten ist nicht mehr gegeben.

 

 

Delta - Alkoholismus:

Der so genannte "Spiegeltrinker" benötigt die ständige Aufnahme von Alkohol. Er kann nicht ohne Alkohol leben , da sonst Entzugserscheinungen auftreten.

 

 

Epsilon - Alkoholismus:

Oder der sog. "Quartalstrinker" trinkt von Zeit zu Zeit in regelmäßigen Abständen. Um Verstimmungen oder Unzufriedenheiten zu lösen , er trinkt oft "bis zum Umfallen" . Nach dieser Trinkphase folgt eine Zeit der Abstinenz oder des "Normaltrinkens". Bis zum nächsten Rückfall !